Trauringe Herstellungsprozess: Erfahren Sie mehr über Ihre Eheringe

Herrstellungsprozess von Trauringe-EFES.de

Seit 25 Jahren sind wir Teil von unzähligen Geschichten unserer Kunden. Wi möchten Ihnen volle Transparenz zu dem Ablauf und Kommunikation innerhalb des Bestell- / Produktionszyklus innerhalb von Trauringe-EFES.de darstellen. Denn Sie stehen bei uns im Mittelpunkt. Für uns ist es die größte Freude, Paare glücklich zu machen und mit unserer Arbeit einen bedeutenden Beitrag an Ihrer Hochzeitsfeier zu leisten. Denn wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Ehepartner vor dem Alter stehen, sind die Trauringe das Symbol der Verbundenheit. Und weil die Schmuckstücke nicht nur an diesem Tag, sondern ein leben lang einen wichtige Bedeutung haben, wünschen sich gerne viele unserer Kunden, einmal den Herstellungsprozess zu sehen. Gesagt, getan! Nach drei Wochen und der Hilfe von 12 Mitarbeiter haben wir es geschafft. Die Aufnahmen sind im Kasten. Nach gefühlt sieben Stunden Aufnahmematerial, ist es uns gelungen Ihnen den Herstellungsprozess auf 2:38 Minuten zu komprimieren. Um eine komplette Barrierefreiheit sicherzustellen, gehen wir hier in diesem Blog detailliert auf den Herstellungsprozess ein. Sie werden staunen was für Arbeit in der Herstellung von Trauringen steckt.

1.Rohstoffe miteinander verschmelzen

Zu Beginn der Herstellung ist es wichtig die richtige Mischung zu deklarieren. Dabei kommt es darauf an, welche Legierung vom Kunden bestellt wurde. In diesem Fallbeispiel handelt es sich um 585 Gold / 14 Karat.

Doch was bedeutet das nun im Detail?
Die Reinheit von Edelmetallen wie Gold wird in Karat angegeben und mit der Abkürzung "kt" deklariert.  Grundsätzlich sind 24 Karat pures Gold (Feingold), die keine weiteren Zusätze von Fremdmaterialien beinhalten. Das heißt, dass man bei 24 Karat von einer Reinheit von 100% spricht.

Beispiel:
Produkt Trauringe
Legierung / Karat 585 / 14 Karat
Feingoldanteil (in %) 58,5%
Gewicht 10 Gramm
Feingoldanteil 5,85 Gramm
Fremdanteil 4,15 Gramm

Die Legierung eines Traurings beschreibt somit den Anteil der Rohstoffe die verwendet werden. Dabei sind 1000 = Feingold und 585 von 1000 beschreibt 58,5 % Goldanteil und 41,5% Fremdmaterialien.

Warum verwendet man aber nicht einfach Feingold und mischt Fremdmaterialien rein?
Das hat viele Gründe. Zumal ist dies von Kultur zu Kultur unterschiedlich. Im deutschsprachigen Raum hat sich 585 / 14 Karat bewährt. In Indien liegt der Standard bei 916 / 22 Karat, also viel Gold mit wenig Fremdmaterialien.
Trauringe aus Feingold wären für den Alltag ungeeignet. Wenn Sie zum Beispiel mit Ihrem Trauring aus Feingold versehentlich gegen eine Tischkante stoßen würden, hätten Sie sicherlich schon einige Mikrogramm Feingold verloren. Dazu kommt auch noch, dass Trauringe aus Feingold extrem teuer wären. Deshalb verwendet man in der Regel 58,5% Goldanteil und der Rest wird mit weiteren Rohstoffe wie Nickel, Kupfer, Zink, Silber oder seltener Palladium (da teuerer als Gold, Stand: 08.03.19) ergänzt, um den Ehering abzuhärten und stabil für den Alltag zu machen. 
 

Wir verwenden ausschließlich hochwertige Rohstoffe und zwar folgende:

  • Gold
  • Silber
  • Zink
  • Kupfer
  • Palladium 

Palladium ist ein wichtiger Qualitätsfaktor von Trauringen. Wir halten uns fern von Nickel (bei Trauringen aus Gold), da dies erfahrungsgemäß oftmals Allergien auslösen könnten. Nun ist also der Hexenkessel mit den richtigen Rohstoffen gefüllt, die zusammengeschmolzen werden. Aus dieser Mischung resultieren kleine Goldbaren mit der richtigen Legierung. In unserem Fall also 585/14kt.

2. Goldbaren zu Rohringen gießen

Haben Sie schon einmal den Spruch "Trauringe von der Stange" gehört? Vögel zwitschern, dass diese qualitativ niedrig seien. Das ist ein weit verbreitetes Gerücht in Bezug auf den Herstellungsprozess von Eheringen. Denn es gibt nichts besseres als "Trauringe von der Stange"! Sie fragen sich vermutlich wieso das so ist oder wo genau der Unterschied liegt. Das  hat einen einfachen und logischen Grund. Der Goldbaren wird zur Stange bzw. Rohrform gegossen. Der Vorteil darin besteht, dass anders als beim Schmieden, die Ringe keine physikalische Schwachstelle haben. Da der Ring aus einem Guss ist und nicht etwa zusammengeschweißt wird. Vielleicht kennen Sie sogar jemanden, dessen Trauring gerissen oder aufgeplatzt ist? Leider keine Seltenheit! Mit unserer 25-jährigen Erfahrung mit Goldschmiedearbeiten, können wir diese Theorie nur bestätigen. Denn das Zusammenschweißen von Ringen, ist bei weiten nicht das selbe, wie wenn die Ringe aus einem Guss (roh) kommen. Nachdem also die Rohlinge hergestellt wurden, werden diese in der rohen Form voneinander maschinell abgeschnitten.  So erhält man also von der "Stange" zwei rohe Ringe, welche zur weiteren Bearbeitung benötigt werden.

3. Trauringe Ringgröße anpassen

Bei diesem Prozess werden die Ringrohlinge in der entsprechenden Größe mechanisch gedehnt. Dabei werden die rohen Ringe vorher ordentlich erhitzt, um diese zu dehnen. 

4. Profilanpassung des Trauringes

Nachdem die Größe der Ringe angepasst wurden, wie diese bestellt wurden folgt nun der Feinschliff. Wir verwenden hier modernste CNC Maschinen der Firma Benzinger GmbH von Herrn Carl Benzinger aus Deutschland. Diese moderne Technologie ermöglicht es uns, alle Trauringe auf den Millimeter genau auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Dabei werden die Parameter an die Maschine übergeben, welches Ihre Trauringe beschreiben. Von der Breite, Stärke, Fräsen von löchern für den Steinbesatz, Abrundung der Kanten. In diesem Prozess nimmt der Ringrohling erstmalig eine Form an. 


Vorher nachherbild Roh / CNC
 

5. Oberflächenbehandlung der Trauringe

Im vorherigen Abschnitt ging es um die Bearbeitung der Ringform. Da das Fundament nun gelegt wurde und der Ringrohling Form angenommen hat, geht es mit der Oberflächenbehandlung weiter. Jede Oberfläche wird anders behandelt. 

Folgende stehen zur Auswahl: 

  • Poliert (Hochglanz)
  • Längsmatt
  • Quermatt
  • Schrägmatt
  • Eismatt
  • Sandmatt Grob
  • Sandmatt Fein
  • Gehämmert
  • Gefräst

Jeder dieser Oberflächen werden unterschiedlich behandelt. In diesem Fallbeispiel im Video hat die Oberfläche der Trauringe Sandmatt Grob. Dabei wird eine Poliermaschine mit einem Spindel verwendet. Um das gewünschte Ergebnis von einer groben Sandmattierung zu erhalten, wird grobes Draht verwendet. Durch rotieren des Drahtes erhält der Trauring die gewünschte Oberfläche der groben Mattierung. Der Vorteil bei dieser Oberfläche ist, dass Abnutzungen und / oder Kratzer / Schrammen kaum sichtbar sind. Nicht umsonst also eines der meist beliebtesten Oberflächen bei unseren Kunden. Mit Abschluss der Oberflächenbehandlung hat der ursprüngliche Ringrohling seinen finalen Zustand erreicht. 

6. Edelsteine in die Trauringe fassen / einreiben

Da der Trauring nun seinen finalen Zustand erreicht hat und damit das Fundament für die weitere Bearbeitung gelegt wurde, folgt nun die Edelsteinfassung. Bei diesem Prozess treffen erstmalig zwei Materialien aufeinander: der Edelstein und der Ring. Dieser Schhritt ist äußerst wichtig für die Herstellung des Trauringes. Denn die Edelsteine sollen quasi mit dem Ring verschmelzen und das natürlich für immer. Edelsteinfasser ist neben Goldschmied ein eigener Beruf. Kein wunder! Denn stellen Sie sich vor, dass Ihr Trauring einen Stein verliert - keine schöne Vorstellung! Steine zu fassen ist eine Sache, aber damit die Edelsteine wirklich richtig und nachhaltig gefasst sind muss ein gelernter Profi ran. Beim Steinfassen unterscheidet man folgende Arten der Edelsteinfassung:


- Einreiben und einfassen von runden Steinen
- Einfassen von Edelsteinen in Form einer Krabbenfassung / Stotzenfassung / Chaton
- Aufbau und Fassung von eckigen Edelsteinen im eckigen Fundament
- Fassung von runden Steinen im Verschnitt (Tropfen, Sterne, Carres) 


Jede Fassung ist somit unterschiedlich zu behandeln. In unserem Fallbeispiel hat der Trauringe eine Pavee-Fassungen. Dies fällt unter die Familie der Krabbenfassung. Der Begriff Pavee stammt aus dem französischen und bedeutet "gepflastert". Ähnlich wie manche Straßen gepflastert sind, ist es auch analog bei dieser Fasstechnik. Dabei werden die Edelsteine nah beieinander liegend gefasst, mit ein wenig Edelmetall als Abstand. Daher stammt auch der Name, denn der kleine Abstand und die Vielzahl an Fassungen ähneln winzigen Pflastersteinen.  

7. Reinigung der Trauringe mittels Ultraschall

Wir haben den Ring nun bearbeitet und die Steine sind auch schon gefasst. Jetzt gilt es nur noch alle Schmutzpartikel vom Herstellungsprozess der Eheringe zu beseitigen. Dafür wird ein Industrie Ultraschallreiniger verwendet, welcher Ihre Trauringe unter Wasser mit Schall zum tanzen bringen. Durch diese Wellen werden die kleinsten Schmutzrückstände aller Rillen und Kerbungen entfernt.

 

8. Gravur und Individualisierung

Frisch aus dem Ultraschall und von allen Schmutzpartikeln beseitigt, geht es direkt weiter zur Gravur. Mit Hilfe unserer Graviermaschinen können wir alle Schriftarten und Symbole verwenden, die zusätzlich das Band der Liebe individualisieren sollen. Die Gravur ist üblicherweise an der Innenseite des Ringes, dort wo nur Sie es sehen können. Es steht natürlich jedem frei, sich für jegliche Gravur Möglichkeiten zu entscheiden. Lesen Sie hier mehr über verschiedene Gravurmöglichkeiten.
Voi·là. Ihre Ringe sind fertig.

9. Qualitätskontrolle und Siegel

Ok nicht ganz, zumindest für uns noch nicht. Denn die Ringe sind zwar fertig, nichtsdestotrotz müssen die fertiggestellten Trauringe noch durch die Qualitätskontrolle. Nur wenn der Trauring durch die Kontrolle kommt, erhält dieser seinen Stempel. Bei dieser Prüfung untersucht unsere gewissenhafte Kollegin die Ringe und stimmt diese mit allen Anforderungen der Bestellung ab. Nur wenn dieser mit Ihrer Bestellung übereinstimmt, bestehen die Eheringe durch die Qualitätskontrolle. Sobald nur eine kleinste Abweichung vorliegt, müssen die Trauringe von vorne hergestellt werden. Dies ist jedoch selten der Fall. Da wir unseren Prozess dahingehend optimiert haben, dass jede Abteilung eine Abnahme unterzeichnen muss. Dabei überprüft die folgende Abteilung die Richtigkeit der vorherigen Abteilung und das bis zur Qualitätskontrolle. Falls sich doch mal ein Fehler einschleichen sollte, muss der Prozess von vorne begonnen werden. Das heißt, dass jeder Prozess einer Qualitätskontrolle unterzogen wird. Wie Sie sehen, ist uns Qualität sehr wichtig! Denn unsere Traurinnge spielen in Ihrer Hochzeit und darüber hinaus, eine große Rolle. 

10. Versand und Auslieferung

Sobald die Trauringe erfolgreich durch die Qualitätskontrolle gekommen sind, werden Ihre Eheringe liebevoll von uns verpackt. Und jetzt heißt's- ab zur Post! Beim Versand erhalten Sie eine Benachrichtigung. In Ihrem Kundenkonto sehen Sie den Versandschein. Damit haben Sie immer einen guten Einblick darüber wo sich Ihre Bestellung gerade befindet.

Zusammenfassung
Wie Sie sehen, ist die Herstellung alles andere als unkompliziert. Vertrauen Sie also auf unsere 25 Jahre Erfahrung. Unser gesamtes Geschäftsmodell basiert darauf  Paare mit unseren Trauringen noch glücklicher zu machen. Dabei bleiben wir unserer Linie treu und bieten Ihnen nach wie vor günstige Trauringe und Partnerringe an. Denn wir wollen als Teil der Lösung in Ihrem Leben fungieren. Eine Hochzeit ist nicht unbedingt immer günstig, weshalb wir für Sie keinen weiteren Mensen Kostenfaktor darstellen möchten. Das gelingt uns indem Sie uns Ihr Vertrauen schenken. Dafür möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Wir sind ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Nürnberg. Bewusst haben wir auf teure Standorte verzichtet, da wir sonst die Preise auch entsprechend anpassen müssten. Das möchten wir zwingend vermeiden.

Wenn Sie mal zu Besuch in Nürnberg sind, können Sie neben der wunderschönen Kultur auch gerne einen Besuch bei uns abstatten. Einen Vorteil haben wir in diesem Fall auch noch für Sie! Unser Geschäft befindet sich mitten im Herzen der Stadt. Überzeugen Sie sich selbst:

EFES Juwelier
Königstraße 73
90402 Nürnberg

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Falls Sie Fragen zum Herstellungsprozess haben, können wir Ihre Frage gerne persönlich beantworten. Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie.

Ihr Trauringe-EFES.de Team